Orientierungskurs Hannover 23. - 25. März 2018

Der Orientierungskurs kann dir Antworten auf deine Fragen geben und stellt deinen Berufswunsch spielerisch auf die Probe. Hier erfährst du, ob dein Talent ausreicht. Ob du genügend Mut und Disziplin mitbringst, eine Schauspielausbildung zu meistern und im Beruf zu bestehen. Wir unterstützen dich dabei, die richtige Entscheidung zu treffen.


Die 3-tägigen Orientierungskurse in Hannover bieten Unterricht in zentralen Fächern der Schauspielausbildung. Erfahre, was dich im Studium erwartet und finde heraus, ob du für die professionelle Ausbildung geeignet bist.


Am Ende des Kurses gibt es vom Dozenten ein ausführliches Feedback. Und wer den Orientierungskurs erfolgreich abgeschlossen hat, kann das Studium auch ohne Aufnahmeprüfung beginnen.

 

Preis

 

225,-€, 210,-€ (erm.) Die Ermäßigung gilt für: Schüler, Studenten, Auszubildende

 

Zeitrahmen

 

Fr. 17 - 21 Uhr,

Sa. 10 – 15 Uhr,

So. 10– 16 Uhr > 15 Stunden

JETZT ONLINE BUCHEN

Unsere Verbindung zu Stuttgart:

Birte Gerken (Absolventin 2005) spielte mehrfach in Produktionen der Schauspielbühnen Stuttgart. Unter anderem die Buhlschaft im JEDERMANN am Altes Schauspielhaus Stuttgart.  In Hamburg steht sie oft auf der Bühne des Ohnsorg Theater. Im Fernsehen konnte man sie unter anderem in Formate wie Küstenwache.

 

Dozent

Hendrik Massute spielte u.a. im Theater in der List in Hannover, der Landesbühne Hannover und der Badischen Landesbühne, beim Krimidinner in Hamburg und Hannover, sowie in vielen Fernsehproduktionen z.B. in Der letzte Tanz des Kaisers (NDR) als Kaiser Wilhelm II.

 

Unsere Verbindung zu Hannover:

Katharina Wilberg (Absolventin 2002) gehörte seit der Spielzeit 2004/2005 zum Ensemble der Landesbühne Hannover. Ihr Landesbühnen-Debüt feierte sie in der Rolle der jungen Hilde in der Hildegard-Knef-Revue „Für mich soll’s rote Rosen regnen“ von James Lyons. Seit der Spielzeit 2007/2008 gehört Katharina Wilberg zum festen Schauspielensemble des Theaters für Niedersachsen. Hier sah man sie u.a. als Agnes in Kleists „Die Familie Schroffenstein“, als Marianne in Horváths „Geschichten aus dem Wiener Wald“, als „Minna von Barnhelm“ in Lessings gleichnamigem Lustspiel.


Erste Engagements führten Katharina Wilberg an das Bremer Theater, an das Tourneetheater Euro-Studio Landgraf und an das Ernst Deutsch Theater Hamburg.

Im Herbst 2009 wurde Katharina Wilberg für den Deutschen Theaterpreis DER FAUST nominiert. Sie erhielt ihre Nominierung in der Kategorie 'Darstellerische Leistung Schauspiel' für ihre Darstellung der Marianne in Ödön von Horváths Volksstück „Geschichten aus dem Wiener Wald“ unter der Regie von Karin Drechsel.

Newsletter

Sie möchten sich für unseren Newsletter anmelden und immer auf dem aktuellen Stand sein? In unserem Newsletter erfahren Sie alle Neuigkeiten zu unserer Schule, sowie Kursen, Aufführungen und Veranstaltungen. Zur Anmeldung geht es.